Kontakt

+49 (0) 3677 64 47-0

Zentrale: Mo-Fr: 08:00-16:30 Uhr (MEZ)

weitere Kontaktmöglichkeiten

Anfrage

Sticky

Präzision in Theorie und Praxis

— SIOS-Praxisseminar zur simultanen Weg- und Winkelmessung begeistert Teilnehmer

Am 26. Juni 2024 fand in unseren Räumlichkeiten in Ilmenau das erste SIOS Praxisseminar zur simultanen Weg- und Winkelmessung mit dem Schwerpunkt auf die Kompensation von Abbe-Fehlern statt. Wir konnten eine kleine Gruppe von sechs Experten aus renommierten Unternehmen begrüßen.

Von der Theorie zur praktischen Anwendung
Das Seminar, geleitet von Dr. Ralf Schüler, Leiter Entwicklung, und Falko Seyfferth, Anwendungsingenieur bei SIOS, startete mit einem umfassenden theoretischen Teil. Auf der Agenda standen:
•    Einflussgrößen auf interferometrische Messungen
•    Mehrstrahl-Interferometer für die Erfassung geometrischer Fehler
•    Abbe-Fehlerfreie Messung mittels Dreistrahl-Laserinterferometer
•    Korrektur geometrischer Fehler bei 6 DoF-Messungen
•    Verbesserung der Reproduzierbarkeit von interferometrischen Messungen.

Nach der Mittagspause hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, das erworbene Wissen direkt an unseren vorbereiteten Messplätzen zu testen. Dabei stand die Frage, wie man einen Abbe-Fehlerfreien Messaufbau mit dem Dreistrahlinterferometer SP 5000 TR und dem Kalibrierinterferometer SP 15000 C6 NG realisiert im Vordergrund der Übungen. 
Im theoretischen Teil wurde bereits gezeigt, wie mithilfe von Freirechnen der Abbe-Fehler mathematisch kompensiert werden kann. Im praktischen Teil konnten unsere Experten Enrico Langlotz, Leiter F & E / Projektleitung und Falko Seyfferth zeigen, dass dies sehr einfach mithilfe unserer Software InfasAXIS realisierbar ist.
Die Teilnehmer nutzten die Gelegenheit einmal selbst die Justage mit dem SIOS-Softwaretool „Signalmonitor“ vorzunehmen und natürlich zahlreiche Fragen auch in Bezug auf die eigenen Anwendungen an unsere Experten zu stellen. 

Stimmen aus der Praxis
Die Resonanz der Seminarteilnehmer war durchweg positiv. Die Tiefe des vermittelten theoretischen Wissens und die Möglichkeit, das Erlernte, direkt praktisch anzuwenden, wurden als außerordentlich wertvoll bezeichnet.
„Besonders beeindruckend war die detaillierte Erklärung, wie Umweltfaktoren wie Temperatur, Luftdruck und Luftfeuchte die Messunsicherheit beeinflussen und wie diese Faktoren präzise berücksichtigt werden können.", schreibt Andreas Fanelsa, Laborleiter bei Perschmann Calibration GmbH, in seinem LinkedIn Post.

Innovationen im Dialog
Das Seminar bot nicht nur Wissensvermittlung, sondern auch eine Plattform für den fachlichen Austausch. In den Pausen und während des Praxisteils wurde rege über das Thema und die Optimierung von eigenen Messaufbauten diskutiert. Dieser Austausch ist nicht nur für die Seminarteilnehmer sehr spannend, auch wir profitieren von dieser Art des intensiven Kundenkontakts. Wir erfahren mehr über die Anwendungen und Probleme unserer Kunden, was für zukünftige Entwicklungen und Verbesserungen unserer Produkte von großem Nutzen ist.

Ausblick und nächste Schritte
Der Erfolg des Seminars bestärkt uns darin, diese Veranstaltungsreihe fortzusetzen. "Das positive Feedback und der intensive Austausch mit den Teilnehmern sind für uns nicht nur Bestätigung, sondern auch Ansporn für weitere Praxisseminare. Als Ideal hat sich die relativ kleine Gruppengröße erwiesen. Nur so war es uns möglich, auf die zahlreichen Fragen ausführlich einzugehen.", so Dr. Ralf Schüler.

Interessierte können sich bereits jetzt für die Wiederholung des Praxisseminars am 24. September 2024 anmelden.
 

Sichern Sie Ihren Platz im Seminar!

 

 


Impressionen des Praxisseminars finden Sie in der Bildergalerie.