Kontakt

+49 (0) 3677 64 47-0

Zentrale: Mo-Fr: 08:00-16:30 Uhr (MEZ)

weitere Kontaktmöglichkeiten

Anfrage

Sticky

Frequenzstabilisierte He-Ne-Laser

Hochstabile Lichtquelle als Maßverkörperung in der laseroptischen Messtechnik und als Frequenznormal

Die stabilisierten He-Ne-Laser (Helium-Neon-Laser) der SIOS zeichnen sich durch sehr hohe Frequenz- und Amplitudenstabilität aus. Sie sind als Einbau-Laser oder eigenständige Geräte verfügbar. Optional können sie beispielsweise mit Lichtwellenleiter-Einkopplungen und Faraday-Isolatoren ausgestattet sein. Der Frequenzanschluss an einen jodstabilisierten He-Ne-Laser sowie die Ausstellung eines Werkprüfzeugnisses sind optional möglich.

Die frequenzstabilisierten He-Ne-Laser mit einer Wellenlänge von 632,8 nm sind das „Herz“ unserer hochpräzisen Interferometer.

Anwendungsgebiete für stabilisierte rote Helium Neon Laser

Laser für die hochauflösende interferenzoptische Messtechnik

  • Präzisionslängenmessung
  • Interferenzoptische Oberflächen- und Wellenfrontmessungen
  • Holografische Messmethoden

Referenzlaser für Frequenz und Wellenlänge

  • Kalibrierung von Spektrometern und Wavemetern
  • Interne Referenz für Spektrometer und Wavemeter

Laser für internationale Frequenzstandards

  • Darstellung der Längeneinheit
  • Frequenzstandard im sichtbaren Spektrum

Unsere frequenzstabilisierte He-Ne-Laser finden sehr häufig Anwendung als Lichtquellen in der Halbleiterindustrie, Interferometrie, Spektroskopie und Metrologie.

OEM-Laser-Service

SIOS bietet nicht nur technisch hochwertige Standard He-Ne-Laser, sondern verfügt über das notwendige Fachwissen und die Kompetenz um spezifische Anforderungen von OEM Kunden zu erfüllen. Unsere Experten entwickeln in enger Absprache mit Ihnen individuelle frequenzstabilisierte OEM-Laser-Module angepasst auf Ihre Anforderungen.

Gern können wir:

  • die Lasereigenschaften wie Frequenzstabilität, Lichtleistung, thermische Frequenzdrift, Strahldurchmesser- und Divergenz sowie Modenabstand- und Polarisation für Ihre Bedürfnisse optimieren,
  • die Einbaukriterien wie Platzbedarf, Stromversorgung, Konnektivität oder Abwärmeverhalten anpassen, um die Wartungsfähigkeit zu steigern,
  • Maßnahmen gegen Stromschlag, Berührungsschutz, Überstromfestigkeit, aber auch gegen kritische Umwelteinflüsse wie Staubeintrag (Kapselung) vornehmen,
  • bei fasergekoppelten OEM Modulen: Art und Länge der Faser, Stecker auf Eingangs- und Strahlaustrittsseite, eventuell freies Faserende vorsehen

Durch die direkte Kommunikation mit unseren Laserspezialisten können wir einen zügigen Designprozess garantieren. Dank eigener Kapazitäten in der Elektronikfertigung für frequenzstabilisierte He-Ne-Laser steht einer Produktion von kundenspezifischen OEM-Laser-Modulen mit hohen Individualisierungsgrad nichts im Wege. Eine effektive Abwicklung und schlanke Firmenstruktur garantieren Ihnen wettbewerbsgerechte Kosten.

Abgerundet wird unsere Service durch die Frequenzrekalibrierung Ihrer Laser sowie den Laserröhrentausch.